FC Basel gegen FC Zürich

Der FC Basel gewinnt das Spitzenspiel gegen den FC Zürich mit 2:1. Shkelzen Gashi brachte den FCB bereits in der 41. Minute in Führung. Kurz vor Schluss überschlugen sich im Letzigrund die Ereignisse.
In der 88. Minute glich Yassine Chikhaoui mittels Handspenalty zum 1:1 aus. Bis zu diesem Zeitpunkt war Basel zwar deutlich mehr in Ballbesitz gewesen, hatte sich aber kaum gefährliche Torchancen erspielt. Doch die Freude über den vermeintlichen Punktgewinn hielt nicht lange. In der vierten von insgesamt sechs Nachspielminuten erzielte Shkelzen Gashi nach einem Eckball mit dem Kopf den Siegtreffer.
Dank dem Auswärtssieg führt der Meister nun mit fünf Punkten Vorsprung auf seinen ersten Verfolger.
Die letzten Partien der Hinrunde werden in einer Woche ausgetragen, der FCZ spielt am Sonntag in Thun, der FCB bereits am Samstag in Luzern.